Monatsarchiv für April 2014

Symposium Film und Geschichte vom 7.-11. Mai 2014

14. April 2014

Das 19. Internationale Bremer Symposium zum Film findet vom 07.-11.05.2014 statt. Die jährliche Kooperationsveranstaltung des Fachbereich 9 der Universität Bremen und des Kommunalkino Bremen e.V. City 46 findet dieses Jahr in Zusammenarbeit mit der Abteilung Neuere und Neueste Geschichte mit dem Schwerpunkt Geschichte Lateinamerikas statt. Unter der Überschrift „Film und Geschichte. Produktion und Erfahrung von Geschichte durch Bewegtbild und Ton“ setzt sich das Symposium mit der Schnittstelle von Filmwissenschaft und Geschichtswissenschaft auseinander.

Keynote Speakers

Gertrud Koch | Freie Universität Berlin || Richard Dyer | King’s College London || Thomas Elsaesser | Columbia University New York

Panelists

Anne Barnert | Institut für Zeitgeschichte Berlin || Bernhard Groß | HBK Braunschweig || Christoph Hesse | Freie Universität Berlin || Mason Allred | UC Berkeley || Massimo Perinelli | Universität Köln || Matthias Steinle | Université Sorbonne Nouvelle Paris || Mattias Frey | University of Kent || Mila Ganeva | Miami University, Ohio/ IFK Wien || Nicholas Baer | UC Berkeley || Sabine Moller | Humboldt-Universität Berlin || Sven Kramer | Leuphana-Universität Lüneburg || Vrääth Öhner | Universität Wien || Yvonne Zimmermann | Philipps-Universität Marburg

Programm:

(Das vollständige Programmheft finden Sie hier.)

Mittwoch, 07.05.2014

19:00 Uhr: Bremer Filmschätze retten und Vergangenheiten rekonstruieren
Filmprogramm, kuratiert von Daniel Tilgner | Bremer Landesfilmarchiv

20:30 Uhr: Madame Dubarry
Stummfilm (Ernst Lubitsch, D 1919, 114 Min.) mit Live-Musik

Donnerstag, 08.05.2014

11:00 Uhr: Majubs Reise
Film (Eva Knopf, D 2013, 48 Min.) mit anschließendem Gespräch mit der Filmemacherin

14:00 Uhr: Einführung ins Thema
Winfried Pauleit & Delia González de Reufels | Universität Bremen

14:30 Uhr: Aneignung
Research Panel 1

18:30 Uhr: Aufschub
Film (Harun Farocki, D 2007, 40 Min.)

19:15 Uhr: Der Vergangenheit ihre eigene Zukunft lassen? Harun Farockis Aufschub
Vortrag von Thomas Elsaesser | Columbia University New York

21:00 Uhr: On Air
Filmprogramm, kuratiert von Alejandro Bachmann | Österreichisches Filmmuseum

ab 22:30 Uhr: God Save the Patriots!
Walk In/Out-Cinema, kuratiert von Christine Rüffert | Universität Bremen

Freitag, 09.05.2014

10:00 Uhr: Archive und Archivmaterial
Research Panel 2

14:30 Uhr: Nachkriegskino
Research Panel 3

19:00 Uhr: The Shadow of M. Serial Killing and Nazism in Film
Vortrag von Richard Dyer | King’s College London

20:30 Uhr: Der Verlorene
Film (Peter Lorre, D 1951, 98 Min.)

Samstag, 10.05.2014

10:00 Uhr: Kracauer
Research Panel 4

14:00 Uhr: Kracauers Theorie der Geschichte und des Films
Vortrag von Gertrud Koch | Freie Universität Berlin

15:30 Uhr: film:art 63: Every Picture Tells a Story – Fact + Fiction in Experimental Film
Filmprogramm, kuratiert von Christine Rüffert | Universität Bremen

19:00 Uhr: No!
Film (Pablo Larraín, CHL/ USA/ F 2012, 118 Min.)

21:15 Uhr: Hiroshima, mon amour
Film (Alain Resnais, F/ J 1959, 90 Min.)

ab 23:00 Uhr: God Save the Patriots!
Walk In/Out-Cinema, kuratiert von Christine Rüffert | Universität Bremen

Sonntag, 11.05.2014

11:00 Uhr: Hito Steyerl: Jounal No 1 – An Artist’s Impression + November
Filmprogramm mit Gespräch mit Hito Steyerl (Video-Aufzeichnung), kuratiert von Klaas Dierks | Universität Bremen

14:00 Uhr: The Act of Killing
Film (Joshua Oppenheimer, DK/ NOR/ USA 2012, 159 Min.)

18:00 Uhr: The Halfmoon Files
Film (Philip Scheffner, D 2007, 87 Min.) mit anschließendem Gespräch mit dem Filmemacher

20:15 Uhr: Quellen des Lebens
Film (Oskar Roehler, D 2013, 159 Min.)

  • Allgemein
  • Kommentare deaktiviert für Symposium Film und Geschichte vom 7.-11. Mai 2014